?

Log in

Previous Entry | Next Entry

Freitag, 9.11.2012, 19:30

Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin-Frohnau, 030-40105060

Karten: von 6,- bis 12,- Euro

Trolleybus nach Osten:

Szenische Lesung mit Musik

Mit Unterstützung des Bezirkes Reinickendorf, Abteilung Schule,

Bildung und Kultur, im Rahmen der dezentralen Kulturarbeit.


Der russisch-tatarische Schriftsteller Ildar Abusjarow (*1975) erzählt in seinem ersten ins Deutsche übersetzten Buch "Trolleybus nach Osten" (weissbooks, 2011), wie ein ehemaliger Krieger des Dschingis-Khan sich in einer russischen Metropole niederlässt, um Literaturwissenschaft zu studieren. Dort begegnet er einem Elitefußballer, der Koranunterricht nimmt, verliebt sich in eine Frau, die leidenschaftlich Tango tanzt, und knüpft Freundschaft mit Oberleitungsbussen (Trolleybussen), die von der Wolga nach Osten fahren, um sich in mongolischen Steppen in wilde Pferde zu verwandeln.

In die Lesung von Abusjarows Erzählungen werden orientalische und russische Musikstücke und Gesänge eingefügt; die Musiker und der Lesende treten in Interaktion.


Interpreten:

Nils Willers (Lesung), geboren in Hamburg, ist Schauspieler, Dramaturg und Produzent, spielte u.a. im Hans Otto Theater Potsdam und Maxim Gorki Theater Berlin.

Furkat Niyazi (Stimme, orientalische Lauten), geboren in Duschanbe (Republik Tadschikistan) ist Musiker und Musikethnologe, Gründungsmitglied der Musikgruppe "Tschiltan" (Berlin), die sich der Pflege der traditionellen Musik Zentralasiens widmet. In seiner Heimat wurde ihm der Ehrentitel "Verdienter Künstler Tadschikistans" verliehen.

ILDAR KHARISSOV (Stimme, Klavier), geboren in Tatarstan (Russische Föderation), ist Musiker, Dichter und Perfomer. Auftritte mit eigenen Kompositionen in dem Konzerthaus Berlin, der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und in v.a. Kultureinrichtungen in Deutschland und Russland. Literatur- und Musikpreise.

Thomas Steinbach (Rahmentrommel Doira), geboren in Pressath (Bayern), ist Musiker und Religionswissenschaftler, Gründungsmitglied der Musikgruppe "Tschiltan". Als Forscher und Musiker bereiste er viele Länder Zentralasiens, vor allem der ehemaligen Sowjetunion. Radio- und Fernsehauftritte.



Organisatorische Unterstützung:

Gesellschaft für OSTEUROPA-FÖRDERUNG e.V.