Gesellschaft für OSTEUROPA-FÖRDERUNG e.V. (gof_berlin) wrote,
Gesellschaft für OSTEUROPA-FÖRDERUNG e.V.
gof_berlin

„Theater der Kalligraphie“, Duo ASTMA & Leonid Chernobelskiy in Berlin


Mit Alexei Borisov und Olga Nosova (Musikelektronik), Viktor Nikolaev (manuelle Videomalerei) und Leonid Chernobelskiy (historische und zeitgenössische Musikinstrumente).
Begleitveranstaltung zur Ausstellung von Serafima Shamkhalova & Viktor Nikolaev “Abstract dialogues“

15. Mai 2017 | 20:00 Uhr
ART Stalker | Kaiser – Friedrich – Str. 67 – 10627 Berlin

Das deutsch-russische „Theater der Kalligraphie“ vereint verschiedene Künste. Es entstand 2005 auf Initiative des Malers Viktor Nikolaev (Berlin/Moskau). Die über 40 multimedialen Performances des Theaters wurden in Berlin, Moskau und anderen Städten gezeigt, darunter im Moskauer Staatlichen Zentrum für zeitgenössische Kunst, im Moscow Museum of Modern Art, auf der Berlin Biennale, im Konzerthaus Berlin, auf der Leipziger Buchmesse, im Ethnologisches Museum Berlin-Dahlem u.a.
www.viktornikolaev.de , www.calligraphy-theatre.com
Video zur Performance: www.youtube.com/watch?v=tEAKqi6NQ94&sns=em

ASTMA (ALEXEI BORISOV und OLGA NOSOVA) (Russia/Germany)
Das Duo mit Olga Nosova (Schlagzeugerin und Sängerin, die vor allem für ihre Arbeit mit der Moskauer Fusionsband „Syncopated Silence“ und Post-Punk-Band „Motherfathers“ bekannt ist) ist eines der neuesten Projekte des Veteranen der russischen Electro / No-Wave / Industrial / Noise / Improv-Szene Alexei Borisov (Centre, Notchnoi Prospekt, VOLGA, Screaming Strings, FRUITS etc.), welches sich spürbar schnell weiter entwickelt. Ihre umwerfende und kraftvolle Musik wird nicht nur bei Musikliebhabern aus Russland sehr gefeiert, sondern weltweit!

Borisov / Nosova arbeiteten mit bereits vielen bekannten internationalen Musikern, Videokünstlern, Tänzern, Interpreten und Dichtern zusammen.

LEONID CHERNOBELSKIY (geb. 1975), ukrainischer Multiinstrumentalist und Musikinstrumentenbauer, lernte klassische Gitarre, beschäftigte sich mit Musik des Mittelalters und slawischer Bauernfolklore und war Mitglied des A-capella-Ensembles für russische authentische Folklore „Polynushka“.

Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments